Donnerstag, 15. Juni 2017

Summertime

4 Kommentare


Hallo,
meine bestickte Tweedjacke ist endlich fertig, so konnten heute diese Sommerfotos entstehen. Inspiration für dieses Nähprojektes war eine Chaneljacke aus 2010,  die lange Zeit auf meiner Näh-Wunschliste stand. Mit Baumwolltweed und Leinen, alles in cremigen Tönen, habe ich mir jetzt diesen Traum verwirklicht. Natürlich nicht ohne viel Handarbeit, die kleinen aufgenähten Blüten sind z. B. aus Leinengarn selbstgehäkelt und die Pompons  für die großen Motive sind von Pomponwolle abgeschnitten und als Blume auf die Jacke appliziert. Entgegen meiner ersten Pläne habe ich aber auf zuviel Perlen und Applikationen verzichtet - für mich ist es gut so, wie es jetzt ist. Man darf auch nicht überladen.
My embroidered tweed jacket is finished, so I can present you these summerlike pictures today. Inspiration for this sewing project was a Chanel jacket from 2010, that was on my sewing wish list for a long time. With cotton tweed and linen, all in creamy colors, I fulfilled my dream now. Of course not without lots of work by hand, e.g. those small applicated flowers are crocheted of linen yarn and the pompoms are cut from pompom knitting yarn and sewn on as a flower. Contrary to my first plans I didn't sew on as much beads as I wanted first - for me it's perfect like it is now.
 



Der asymmetrische Jackenschnitt (aus einem alten Burdaheft 11/2005, hier beschrieben) trägt sich überraschend wandelbar, ich habe einen einzigen Druckknopf in Taillenhöhe angenäht und so kann man die Jacke geschlossen tragen oder offen, und wenn die Vorderteile oben aufklappen, kommen die Leinenbesätze zumVorschein.
The asymmetric cut (from an old burda issue 11/2005, see here) is surprisingly variable, I sewed on only one press button at waist height so that the jacket can be worn closed or open, and if the front parts gap open, the linen lining appears.

Ein passendes Leinenkleid habe ich aus dem gleichen Stoff genäht wie die Leinenkanten.  Das werde ich Euch in Kürze nochmal extra zeigen, ohne Jacke und anders gestylt (es hat kleine Rüschenärmel). Der Leinenstoff hat einen Stretchanteil, dadurch knittert er fast nicht, super! (von JuJu-Stoffe)
I also sewed this matching linen dress, made of the same fabric like the linen edges of the jacket. I will show you this dress in another post in details,without jacket and with other styling because it's also very variable (it has small ruffled sleeves). The linen fabric is stretchy, that reduces the crinkle effect, great!


Nun ich hoffe, meine Fotos gefallen Euch, ich wünsche Euch schonmal ein schönes Wochenende. In Hessen war heute Feiertag und morgen nehme ich einen Brückentag. Dann werde ich ein neues Nähprojekt beginnen - etwas mit Jeans.
Well I hope you enjoy my pictures, and I wish you already a happy weekend. In Hesse we had an official holiday today and tomorrow I takea bridge day. Then I'll begin another sewing project - something with denim.

Bye Philo







Tweedstoff/tweedfabric: Linton Tweeds, Leinen/linen: Dawanda, sneakers: Adidas; Ring: I am, Kreolen/creoles: H&M

Sonntag, 28. Mai 2017

Nähen, häkeln, besticken... Sewing, crocheting, embroidering

10 Kommentare

Hallo!
Hier ein Zwischenstand von meiner neuen Sommertweed-Jacke - wie hier beschrieben, ist das ein 7 Jahre alter Nähwunsch von mir gewesen. Inspiration war nämlich ein Jackenmodell von Chanel, das ich im Jahr 2010 mal aus einem Magazin ausgeschnitten hatte... Mir gefällt an diesem Jackenmodell das Verspielte - nämlich die aufwändige Verzierung mit Perlen und Blumen - aber auch das Lässige, nämlich der Materialmix von Leinen & Tweed mit einer fransigen Leinenkante. Das Besondere liefert auch der asymmetrische Schnitt, einen geeigneten fand ich in der Burda 11/2005 (Schnitt Nr. 116).
Hello everybody! Here a short report of the progress of my current sewing project: my new summertweed-jacket. As told here, I got inspired 7 years ago by a Chanel jacket, I kept pictures of it and now I'm sewing it. I still love at this jacket the cheerful applications of flowers and beads, but also the casual touch caused by the material mix of tweed & linen with fringed edges. Special is also the asymmetric cut, I found one in an older Burda issue from11/2005 (pattern #116).



Wie ihr seht, habe ich fleißig kleine Blumen mit einem Leinengarn gehäkelt, die ich zurzeit auf das Vorderteil appliziere. Dies mache ich vor dem Füttern der Jacke, damit die vielen Stiche vom Aufnähen unsichtbar hinter dem Futter verschwinden. Auch Pompons habe ich verwendet, die habe ich von Pomponwolle abgeschnitten.
As you can see, I was busy with crocheting small flowers with a linen yarn, these are the applications for the front of the jacket. I do this before lining, because I want to hide the stitches inside. I used also oval bobbles (cut them off from bobble yarn).






Den Jackenschnitt aus der Burda habe ich überarbeitet: Vorder- und Rückenteile ein paar Zentimeter reduziert und sie um einen Leinenbesatz ergänzt (2-lagig), für das ich ein extra Schnittteil entworfen habe.
I modified the Burda jacket pattern: I cut off some Zentimeters of front and back pieces and created an extra pattern for the linen edging (double layered).



Um es zu verdeutlichen, hier eine Innenansicht der unfertigen Jacke.
To make this clear, here an inside view of the unfinished jacket.



Von dem restlichen Leinen werde ich mir Modell C dieser zuckersüßen Sommerkleider vom Burdaschnitt 6628 nähen, die haben eine Lage Spitze am Oberteil (ich nehme Softtüll mit Tupfen).
With the linen I'll sew also version C of these cute dresses (Burda pattern Misses dress 6628), I love the layer of lace at the top (I'll use dotted soft tulle).


Bis bald - See you soon!
Philo

Samstag, 29. April 2017

Ein sieben Jahre altes Nähprojekt - A seven years old sewing project

4 Kommentare


Liebe Näh- und Fashionfreunde,
dear sewing and fashion friends,

ich habe eine neue Sommerjacke in Planung: eine asymmetrische Tweedjacke mit offenen Kanten aus Leinen und Mesh (Netzstoff).
I'm going to sew a new summer jacket: it's a tweed jacket with an asymmetric cut and edgings of linen and mesh.

Die Nähidee stammt von einer Chaneljacke aus der Ready to Wear Frühjahr/Sommer Collection 2010. Sieben Jahre schlummerte also dieser Plan schon. Jetzt wird die Jacke endlich genäht, denn ich habe das Nähprojekt durchgeplant, Stoffe sind vorhanden, ein Schnitt ist gefunden und die Verzierung insbesondere mit großen Blüten steht auch.
I got this sewing idea when I saw a Chanel jacket from the RTW collection s/s 2010. So 7 years are over now and I still love this jacket, that's why I decided to sew it now as I have the right fabrics, a pattern and ideas for the embellishment.


Hier sind die Zutaten: Ein Linton-Tweed aus England mit Baumwolle und leichtem Glitzer in Farbe Creme, ein Stretchleinen und Mesh. Als Schnitt kommt Nr. 116 aus der Burdaausgabe 11/2005 in Frage, der ist einfach durch die Asymmetrie perfekt, ich muss nur die Ärmel auf sommerliche 3/4-Länge kürzen.
Here is what I found: a creme-colored tweed from Linton, England with cotton and a shiny yarn running through; a stretchy linen and mesh. My choice is a really old pattern #116 from the Burda issue 11/2005, it's perfect because of its' assymetric cut, I just need to shorten the sleeves to three-quarter length.



Die Chaneljacke war auch mal auf der "Glamour" abgebildet. Das Schnittmuster wird im Burdaheft in mehreren Varianten gezeigt, einmal als gelbe Biker-Variante und als schwarzes Boucléjäckchen im Pariser Chic.
Once the Chanel jacket was imaged on the "Glamour" magazine. The Burda pattern is available in different types: there's a yellow biker jacket with collar and zipper, and a black bouclé jacket in French style. 

Die Blütenapplikationen werde ich aus Perlen und Pomponwolle herstellen. Die Pompons kann man einzeln abschneiden und zu einer Blume vernähen. Das wiegt nichts und macht das Vorderteil nicht so schwer. Die Überlegung zu den Verzierungen hat mich eigentlich jahrelang abgehalten, diese Jacke zu nähen, aber jetzt bin ich bereit für ein weiteres Projekt mit viel Handarbeit.
The flower applications will be done with beads and pompon yarn. With single pompons it's easy to apply a flower on the fabric. They are very soft and light, so the front of the jacket won't be so heavy. Thoughts about the embellishment kept me away all these years to sew the project, but now I'm ready for another project with lots of needlework.

Wenn die Jacke fertig ist, könnte ich mir ein einfach geschnittenes Leinenkleid dazu vorstellen.
Habt ihr auch Nähideen wie diese, die jahrelang schlummern und irgendwann doch noch zum Zuge  kommen? Es würde mich freuen, davon in Euren Kommentaren zu lesen!
A simple shift dress of linen would be nice in addition, I'm thinking about sewing one.
Have you also had very old sewing ideas in your mind that you sewed after years? I'd love to hear about this in your comments!

Weiteres über dieses Nähprojekt hier im Blog. Soon more about this here in my blog!

Philo

Samstag, 15. April 2017

Happy Easter - Frohe Ostern

6 Kommentare




Hallo, liebe Näh- und Fashionfreunde,  
my dear fashion- and sewing friends,

das Mäusekleid ist fertig, nach einer Vorlage von Dolce & Gabbana aus deren Herbst Kollektion 2016, die sich mit Disney-Stories befasst, nachgeschneidert. Heute kann ich Euch Fotos zeigen, aus unserem Mallorca-Osterurlaub.
Die Geschichte zum Kleid: Die Mäuse sind im Disney-Zeichentrickfilm Cinderella's treue Freunde, die fleißig mit Nadel und Faden herumwirbeln, um ihr ein weißes Ballkleid zu schneidern - so ist die Geschichte.  Deshalb ist die Optik des Modellkleides betont "unfertig" gestaltet, mit Markierungen aus schwarzen Handstichen und außen angenähten Nahtzugaben an den Ärmeln (die Ärmel sehen aus wie geheftet)

The mice dress is finished, based on a dress by Dolce & Gabbana from their Disney-themed  fall collection 2016. Today I can show you pictures, from our Easter holiday on Mallorca.
The story behind the dress: the mice are in the Disney story Cinderellas loyal friends who act with needle and thread to sew her a white gown. This is the story. That's why the look of the dress is designedly "unfinished" with markings of black handstitches and exposed seam allowances at the sleeves (they look like being tacked).



Das Ärmeldetail gefiel mir besonders. Um das so zu machen, musste ich den Ärmelschnitt am Schulterpunkt verbreitern, um Falten zu hinzubekommen (10 cm zusätzliche Weite).
I loved especially the ruffle detail  To make this, I had to widen the sleeve pattern at the shoulder point (10 cm extra width) to make pleats.







Die Mäuse habe ich mit Pailletten auf einer grauen Filzunterlage gestickt, für das Besticken habe ich kristallklare Pailletten verwendet, diese schuppenförmig von Hand mit unsichtbarem Nylonfaden angenäht. Manche hatten ein hautfarbenenes Bäuchlein bekommen. Das i-Tüpfelchen waren immer Augen, Schnäuzchen und Hände/Füße aus Perlen und Strass.  Ich habe nur 3 Mäuse gestickt,  um das Kleid nicht zu überladen. Das Originalkleid von D&G hat mehr Motive, sogar auf Rückenteil und Ärmeln.
I embroidered pieces of felt with crystal clear sequins, I sewed them on scalelike by hand. Some got a nude-colored belly. The final touch were always eyes, nose and hands/feet of beads & rhinestones.  I didn't want to overload the dress, that's why I made only 3 mice.  The original from D&G has much more patches, also at sleeves and back part.





Verwendeter Schnitt: "Midikleid mit 3/4-Ärmeln" Nr. 133 aus der Burda 12 /2015. Statt V-Ausschnitt habe ich einen Rundhalsausschnitt gemacht und das Kleid gefüttert, da der weiße Kreppjersey leicht durchsichtig ist.Auf den Reißverschluss konnte ich verzichten, Stoff und Futtertaft sind stretchig. (Bildquelle: Burdastyle).
The dress is based on the midi-dress pattern with 3/4 sleeves #133 from Burda 12/2015.  It is taffeta-lined because I noticed that the fabric is a little bit transparent.  Instead of a V-neck I made a round neck. I left off the zipper, fabric and taffeta are elastic. (Image source: Burdastyle).


Have a Happy Easter!  Frohe Ostern!

Philo

Fabric/Stoff: Toptex,  pumps: Evita, buttons/Knöpfe: Knopfparadies, Schnittmuster/pattern: Burdastyle

Sonntag, 12. Februar 2017

Mäusestickerei, Fortschritt.... Mice embroidery, process

8 Kommentare


Hallo,

einige von Euch fragen sich sicher, wie weit ich mit meinem Kleiderprojekt bin, für das ich kleine Mäuse mit Pailletten sticke. Oben seht ihr den Stand meines Projekts: zwei Exemplare habe ich fertig. Die dritte Maus - links noch als Skizze -  ist nun in Arbeit.
Hello, some of you might ask what's about Philo's dress project, you remember that I am busy with embroidering mice with sequins. On the picture above you can see the process: I finished 2 mice so far, started with making the third one - see left side.

Das Dolce & Gabbana Kleid mit gestickten Mäusen hat es offenbar nicht nur mir angetan, andere Hobbyschneiderinnen (weltweit) haben es auch in Arbeit. Siehe hier und hier. Bei der Version der russischen Hobbyschneiderin gefällt mir der Schnitt, den werde ich mir näher ansehen.
It seems that many hobby seamstresses are keen on this Dolce & Gabbana dress with mice embroider, as I saw some other sewing projects (world wide) for this. See here and here. I love the pattern of the Russian version, I will have a closer look on this.


Ich muss gestehen, ich habe mein Projekt etwas schleifen lassen. Die Pailletten sticke ich Stück für Stück per Hand, und darauf hat man nicht immer Lust, das Licht muss dafür gut sein (sonst sieht man die 4mm großen Pailletten kaum, zumal ich noch einen unsichtbaren Nylonfaden benutze). Die erste Paillettentüte ist jedenfalls leer, drin waren 4000 Stück... 😲
Im März habe ich auch einen Anlass, das Kleid zu tragen. Ein Grund mehr, es endlich fertigzustellen, was? Die Mäuse sehen aus wie funkelnde Schmuckstücke und das Kleid ist m. E. nur etwas für einen guten Anlass. Für einen Kleiderschnitt habe ich mich noch nicht entschieden, angesichts der Stickereiarbeit ist das Nähen fast in den Hintergrund geraten und kommt mir vor wie eine Nebenarbeit.
Admittedly I let things slide for a while. I stitch the sequins one by one per hand, and sometimes I'm not in the mood for this, and you need good light for doing this, otherwise it's difficult to see those 4mm sequins especially as I'm working with invisible nylon thread. The first sachet of sequins is empty now, 4000 pieces...
In March I'll have an occasion to wear this dress, a reason to finish it soon. The mice are sparkling like jewelry and the dress is from my point of view made for a special occasion. I didn't make a decision for a pattern yet, it seems that the sewing work fades from the spotlight because the mice making is actual in the focus. 

Bald also mehr, danke dass ihr mitlest. Dies ist meine kleine "Mini-Maus".
Soon more, thanks for reading. This is my little "mini mouse". 


Ciao Philo